Part VII Transfer


Beabsichtigte Übertragung des Versicherungsgeschäfts von Domestic & General Insurance PLC auf Domestic & General Insurance Europe AG

Aufgrund des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union ("Brexit") wird beabsichtigt, dass die Domestic & General Insurance Europe AG („DGIEU"), eine Versicherungsgesellschaft mit Sitz in Deutschland und Mitglied der Domestic & General Group, das europäische Geschäft der britischen Muttergesellschaft Domestic & General Insurance PLC ("DGI") übernimmt, vorbehaltlich der Genehmigung durch den obersten Gerichtshof von England und Wales ("Beabsichtigte Übertragung"). Die beabsichtigte Übertragung erfolgt mit oder vor Ablauf der Brexit-Übergangsfrist und wird voraussichtlich am 31. Dezember 2020 stattfinden.

Wenn Sie Ihren Versicherungsvertrag bei Domestic & General Insurance Europe AG ("DGIEU") abgeschlossen haben:

Mit der beabsichtigten Übertragung werden keine Änderungen an Ihrer Versicherungspolice vorgenommen. DGIEU ist weiterhin Versicherer Ihrer Police und es werden keine Änderungen an den Versicherungsbedingungen oder Rechten und Pflichten Ihrer Police vorgenommen. Bitte seien Sie insbesondere versichert, dass die beabsichtigte Übertragung keine Auswirkungen auf die Höhe Ihrer Prämie, die Dauer Ihrer Police oder jedweden Anspruch hat, den Sie im Rahmen Ihrer Police geltend machen können.

Sie müssen zu diesem Zeitpunkt keine Maßnahmen ergreifen, haben jedoch das Recht, der beabsichtigten Übertragung bei der britischen Gerichtsverhandlung (voraussichtlich im Dezember 2020) zu widersprechen, wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie von dieser Änderung nachteilig betroffen werden.

Wenn Sie Ihren Versicherungsvertrag bei Domestic & General Insurance PLC („DGI“) abgeschlossen haben:

Wir werden Ihnen später in diesem Jahr einen Brief oder eine E-Mail mit weiteren Informationen zur Übertragung senden. Bitte informieren Sie uns, falls sich Ihre Kontaktdaten ändern.


Diese Website wird fortlaufend aktualisiert, um Sie über die beabsichtigte Übertragung des Versicherungsgeschäfts zu informieren, einschließlich der Einzelheiten zur britischen Gerichtsverhandlung und zum Datum des Inkrafttretens der beabsichtigten Übertragung. Bitte schauen Sie regelmäßig vorbei.



WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR ÜBERTRAGUNG, WELCHER DER BRITISCHE GERICHTSHOF ZUVOR ZUGESTIMMT HAT

Am 23. Oktober 2019 beantragte und erhielt die DGI die Genehmigung des Obersten Gerichtshofes von England und Wales für eine gleichwertige Übertragung der Geschäfte an die DGIEU. Diese Übertragung sollte nur durchgeführt werden, wenn das Vereinigte Königreich die EU ohne ein Austrittsabkommen verlassen hätte. Da das Vereinigte Königreich seinem Austritt aus der EU zugestimmt hat (und in eine Übergangsfrist eingetreten ist, die es der DGI ermöglicht, das europäische Versicherungsgeschäft für die Dauer dieses Zeitraums fortzusetzen), ist die vorherige Übertragung hinfällig geworden. Das Verfahren, das wir jetzt in Bezug auf die beabsichtigte Übertragung anstreben, folgt der zuvor genehmigten (aber nicht abgeschlossenen) Übertragung und umfasst einen neuen Antrag beim britischen Gericht.